• de
  • en

Alicante: Neue Tram-Train-Züge endlich im Betrieb

Neuer Zug 5005 auf Linie 3 am 9.9.2020 direkt am Strand! | © Harald Berger

Die sechs neuen Tram-Train-Züge für die meterspurige Stadtbahn im spanischen Alicante haben endlich den Fahrgastbetrieb aufgenommen. Stadler Valencia hatte die Züge schon 2018/19 ausgeliefert, die technische Abnahme erfolgte im vergangenen Jahr. Testfahrten hatten bereits im Januar 2019 begonnen, aber die Fahrgäste mussten bis zum 31. Juli 2020 warten, bevor sie die neuen Bahnen benutzen durften.

Im September 2017 hatte der Betreiber des Netzes, die Landesbahn der Region Valencia Ferrocarrils de la Generalitat Valenciana (FGV), diese Zuggarnituren für den Einsatz auf dem Netz zwischen Alicante, Benidorm und Denia entlang der Mittelmeerküste bestellt. Die Zweirichtungswagen, im Teil-Niederflur-Design können sowohl auf den straßenbahnähnlichen Linien im städtischen Umfeld fahren als auch auf den Außenstrecken im Regionalverkehr mit bis zu 100 km/h Geschwindigkeit. Sie können sowohl unter der 750 V Gleichstromfahrleitung eingesetzt werden als auch im Dieselmodus auf nicht-elektrifizierten Streckenteilen.

Tw 5005 auf Linie 3 | © Harald Berger

Bereits 2006/7 hatte FGV neun Tram-Train für das Netz Alicante aus dem selben Herstellerwerk (damals im Besitz von Vossloh) in Betrieb genommen. Sie besitzen allerdings keinen zusätzlichen Dieselantrieb. Sechs ähnliche Fahrzeuge wurden nach Mallorca geliefert, für das abgebrochene Wiederaufbauprojekt der Linie Manacor-Artà. Sie haben aber bisher nur sehr wenige Einsätze auf der Insel gesehen und sind derzeit außer Betrieb.

Tram-Train von Vossloh Valencia aus 2007 | © UTM/db

Alicantes Meterspurnetz ist eine Mischung aus reinem Straßenbahnbetrieb mit Niederflurbahnen von Bombardier Flexity und der 93 km langen Überlandstrecke Alicante – El Campello – Benidorm – Altea – Calpe – Denia, die schrittweise bis 2008 bis Beniform elektrifiziert wurde und als Tram-Train betrieben wird, in spanischer Sprache auch als „tren-tram“ bezeichnet. Früher war dies eine schmalspurige Kleinbahn, 1914 eröffnet und seit den frühen 1960er Jahren von Dieseltriebwagen befahren. Heute bedienen normalerweise die neun, in 2007 gebauten Tram-Trains die Strecke nach Benidorm, während einige mehrfach renovierte Dieseltriebzüge weiterhin den nicht elektrifizierten Abschnitt über Benidorm hinaus bedienen. Allerdings ist dieser Teil der Strecke ist seit einigen Jahren außer Betrieb, um eine vollständige Modernisierung der Infrastruktur zu ermöglichen, erst seit 31.Juli 2020 verkehren nun wieder Dieseltriebwagen zwischen Benidorm und Teulada, nur der letzte Abschnittt von Teulada nach Denia bis zum Abschluss der Bauarbeiten voraussichtlich bis Ende 2021 mit Bussen im Schienenersatzverkehr befahren.

Die neuen Stadler Tram-Trains verkehren derzeit auf der Linie 3 zwischen Alicante Lucero und El Campello, wo sich das Depot befindet, aber schon bald auch auf der Linie 1 nach Benidorm. Um den Zweikraftantrieb der neuen Züge auszunetzen, werden sie nach Fertigstellung der Infrastruktur über die gesamte Strecke zwischen Alicante und Denia durchfahren. Die letzten alten Dieseltiebwagen gehen dann endgültig auf’s Abstellgleis.

Einige technische Daten der neuen Züge:

Traktion: Bi-mode 750 V DC / Diesel-elektrisch
Nennleistung des E-Motors: 4 x 145 kW, 2 x 390 kW Dieselaggregat
Achsenkonfiguration: Bo’2’2’Bo‘
Passagierkapazität: 303, davon 100 Sitzplätze
Fußbodenhöhe: 375 mm / 900 mm
Gesamtlänge: 37.510 mm
Gesamtbreite: 2.550 mm
Gesamthöhe: 3.800 mm
Vmax: 100 km/h

Weitere Info über das Netz Alicante unter:

http://www.urbanrail.net/eu/es/alicante/alacant.htm

Tw 5004 | © Harald Berger

24.09.2020

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei