• de
  • en

Alstom liefert 200 doppelstöckige Nahverkehrswagen an die Metra in Chicago

Außenansicht der neuen Alstom Doppelstockwagen für das Metra System in Chicago I © Alstom

Alstom hat von Metra, dem Vorortbahnsystem im Großraum Chicago, das die Stadt Chicago und die umliegende Region bedient, einen ersten Auftrag über die Lieferung von 200 Push-Pull-Nahverkehrswagen erhalten. Dies folgt auf die Genehmigung des Metra-Vorstands im Januar 2021, Alstom einen Fahrzeugbeschaffungsauftrag für bis zu 500 Waggons zu erteilen. Dieser erste Auftrag über 200 Waggons hat einen Wert von rund 650 Millionen Euro.

Das Streckennetz von Metra erstreckt sich über 487,5 Meilen (784,6 km). Werktags werden auf den 11 Metra-Linien 281.100 Fahrgäste (Zeitraum 2018 – 2019) befördert. Jährlich waren es im Jahr 2018 insgesamt 76,1 Mio. Passagiere. Die Flotte besteht heute größtenteils aus Diesellokomotiven mit Doppelstockwagen, die im Push-Pull-Betrieb eingesetzt werden sowie Elektrotriebzügen für die elektrifizierten Streckenabschnitte.

Viel Platz für Passagiere – Blick ins Oberdeck der neuen Doppelstockwagen I
© Alstom

„Alstom freut sich, von Metra ausgewählt worden zu sein, um das neueste Design für mehrstöckige Wagen zu liefern“, sagte Jérôme Wallut, President, Alstom Americas. „Alstom investiert weiterhin in die US-Eisenbahninfrastruktur und diese neuen Wagen werden es Metra ermöglichen, den maximalen Wert aus ihren Flotteninvestitionen zu ziehen, indem sie die Zuverlässigkeit der Flotte erhöhen, das Gesamterlebnis für die Fahrgäste verbessern und maximale Zugänglichkeit für alle Fahrgäste gewährleisten.“

Übersicht des Metra Netzes, welches mit 11 Linien auf über 780 km Streckenlänge Chicago mit seinen Vororten verbindet I © Wikipedia Lizenz CC BY 2.5

Neue Designmerkmale

Die mehrstöckigen Wagen verfügen über neue Designmerkmale zur Verbesserung des Fahrgastkomforts, darunter: ein schlanker, moderner und einladender Innenraum, der mit USB-Steckern ausgestattet ist und über große Fenster und ein Layout verfügt, das den Fahrgastfluss und den Fahrgastkomfort verbessert; Sitzplätze und Abstände, die zusätzliche Fahrgäste und räumliche Distanz ermöglichen; berührungslose Türen; ein verbessertes Drehgestelldesign für eine bessere Fahrqualität; und mehrere breite Türen auf jeder Seite der Wagen, um die Fahrgasteinstiegszeiten zu reduzieren und den Zugang zu den Fahrgastbereichen zu verbessern.

Seitenansicht der Doppelstockwagen für Metra I © Alstom

Die neuen Fahrzeuge werden auch alle Anforderungen des Americans with Disabilities Act (ADA) und der Barrierefreiheit erfüllen, einschließlich zusätzlicher Rollstuhllifte auf jeder Seite der Fahrzeuge. Die Zuverlässigkeit der Flotte wird durch moderne, bewährte Komponenten und verbesserte Wartungs- und Diagnosesysteme erhöht, die Metra einen besseren Einblick in die Betriebsleistung der Flotte ermöglichen und die Verfügbarkeit der Flotte erhöhen. Darüber hinaus werden die neuen umweltfreundlichen Wagen energieeffizient sein und Verbesserungen und Entwicklungen wie eine vollständige LED-Beleuchtung und eine auf die Fahrgastlast abgestimmte Klimaregelung aufweisen. Die neuen Waggons werden außerdem zu 90 % recycelbar sein.

Trotz der Bestuhlung ist für Fahrgäste noch genügend Beinfreiheit gegeben I © Alstom

Die neuen Wagen werden im Kompetenzzentrum für Schienenfahrzeuge von Alstom und in Nordamerikas größtem Werk für Schienenfahrzeuge in Hornell, New York, gebaut. Der Alstom-Standort Hornell wird das Projekt leiten. Andere Alstom-Standorte werden das Projekt unterstützen, darunter Rochester, New York, für das automatische Zugsteuerungssystem.

Seit der Gründung von Metra im Jahr 1984 haben Alstom und seine Vorgängerunternehmen Metra in ihrem Bestreben unterstützt, Millionen von Fahrgästen einen sicheren, zuverlässigen und pünktlichen Fahrgastbetrieb auf 11 Strecken sowie über 240 Bahnhöfen im Großraum Chicagoland zu bieten. Heute nutzt Metra Alstom-Technologien für seine Signalisierungs- und Zugsteuerungssysteme, und Alstom unterstützt Metra weiterhin bei der Implementierung von Signalisierungs- und Streckendaten-Analyselösungen, die den Kunden weiterhin ein Höchstmaß an Sicherheit bieten. Darüber hinaus ist Alstom seit 2013 der Radlieferant von Metra und hat im Juli 2020 einen Vertrag über die Lieferung von bis zu 50 Überholungssätzen mit Ersatzteilen für das Lokomotivüberholungsprogramm von Metra erhalten.

Blick in den Eingangsbereich I © Alstom

Alstom ist ein führendes Unternehmen im Bereich Mobilitätstechnologie in den USA mit einer über 160-jährigen Geschichte, die sich auf den Bau und die Reparatur von Schienenfahrzeugen und Lokomotiven sowie auf die Lieferung von Signallösungen für Amerikas große Städte und Aufgabenträgern in New York City, Chicago, Los Angeles, Atlanta, Boston, Washington, D.C., San Francisco, Atlanta, New Jersey Transit, Caltrans und Amtrak sowie Amerikas Güterbahnen stützt. Bis heute hat Alstom mehr als 7.000 neue oder modernisierte Fahrzeuge, mehr als 8.000 Traktionsgehäuse und mehr als 50% der Signalanlagen für das nordamerikanische Schienennetz geliefert.

22.03.2021

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei