• de
  • en

Bratislava erprobt neue Trolleybusgeneration und schreibt neue Straßenbahnen aus

Solaris Trollino 24 im Test in Bratislava | © Solaris

Die Verkehrsbetriebe der slovakischen Haupstadt Dopravní podnik Bratislava (DPB) planen die Ausweitung des Trolleybusbetriebs durch die Beschaffung von Doppelgelenkwagen und Batterie-Trolleybussen, die auch längere Strecken abseits des Fahrleitungsnetzes zurücklegen können und anschließend bei der Fahrt unter der Oberleitung ihre Traktionsbatterien wieder aufladen.

Ende Oktober war deswegen für rund eine Woche ein Gelenkwagen vom Typ  Skoda Electric 27 Tr mit Solaris Trollino IV Karosserie zum Test in Bratislava. Er gehört zu einer Serie von 11 Wagen aus tschechischen Ceske Budejovice (Budweis) und fährt dort unter der Nummer 407.

Der Testwagen vom Typ Skoda Electric 27 Tr mit Solaris-Karosserie ausgeliehen aus Ceske Budejovice | © Jan Kubes / DPB Presse

Der Trollino 24 von Solaris unterhalb der Burg in Bratislava | © Solaris
Der Trollino 24 im Depot in Bratislava | © DPB Presse

Seit 9. November fährt auf dem Netz der DPB der 24,7 Meter lange Doppelgelenkwagen als Vorführwagen des Typs Trollino 24 von Solaris im Test. Für die stark ausgelastete Trolleybuslinie 201 planen die Verkehrsbetriebe den Einsatz solcher Fahrzeuge in der nahen Zukunft. Eine Ausschreibung über 16 solche Wagen ist in Vorbereitung. Der Wagen wird darüber hinaus bei den Verkehrsbetrieben in Prešov, Žilina und Banská Bystrica Testeinsätze absolvieren.

Daneben schreibt die DPB 30 neue Straßenbahnwagen zur Lieferung bis 2023 aus, um Altwagen abzulösen. Bis dahin sollen 75% aller Busse, Trolleybusse und Trams in Bratislava niederflurig sein. Eine Aufstockung der Ausschreibung um weitere 10 Wagen ist vorgesehen.

Zuletzt stellte die DPB Bratislava 2014/15 insgesamt 30 Skoda „ForCity“ Trams neu in Dienst | © Robert Schwandl
20.11.2020

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei