• de
  • en

Das neue Gelenk-Trolleybus-Modell 33 Tr von Škoda Transportation

Der erste ausgelieferte Škoda 33Tr in Teplice | © Martin Harák

Das erste Exemplar des neuen Gelenk-Trolleybus-Modells 33Tr von Škoda Transportation ist ausgeliefert und bereits seit mehreren Wochen im Liniendienst seines neuen Eigentümers, Arriva Teplice s.r.o., dem städtischen Verkehrsbetrieb der Stadt Teplice in Nordböhmen. Der Stadtverkehr wird hier im wesentlichen mit 9 Obuslinien abgewickelt. Der neue Obus verfügt über Škoda Motor 2ML 3846 K/6 mit 250 kW Leistung und ist mit einem zusätzlichen Batteriepaket für den Off-Wire-Betrieb ausgestattet. Der Bus ist 18,75 m lang, 2,55 m breit, hat 4 Türen und bietet 120 Fahrgästen Plätzen, davon 47 auf Sitzen. Die Karosserie wird von der tschechischen Firma SOR auf Basis des Gelenkomnibusmodells NS 18 zugeliefert.

Links der neue Škoda 33Tr mit der Nummer 221, rechts Typ 26Tr Wagebn 172 in Teplice | © Martin Harák

Teplice hat den allerersten Obus dieses neuen Modells gekauft (Wagennummer 221), zusätzlich zu zwei 12 Meter-Solowagen Trolleybusse des Modells 32Tr (Wagennummern 181 und 182). Diesen neuen Typ hatten wir schon im Mai letzten Jahres hier auf unseren Seiten vorgestellt:
https://www.urban-transport-magazine.com/ein-neues-trolleybus-modell-auf-dem-markt/

10 weitere Solowagen sind in Opava, weitere 5 in Pardubice im Einsatz. In naher Zukunft rechnet der Škoda Transportation mit zusätzlichen Bestellungen beider Modelltypen.

Skoda 32Tr Wagen 182 in Teplice | © Martin Harák


Skoda 32Tr in Pardubice als Wagen 425 | © Martin Harák

14.01.2020

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei