• de
  • en

Eine neue Tür von Masats

Der spanische Spezialhersteller für Zugangssysteme für öffentliche Verkehrsmittel wie Busse, Reisebusse, Kleinbusse und Schienenfahrzeuge stellt ein neues Produkt vor: Die neue Schiebetür 028d Slim wurde entwickelt, um Platzprobleme in bestimmten Fahrzeugen zu lösen (insbesondere in zweistöckigen Fahrzeugen oder den neuen autonomen Fahrzeugen), obwohl sie für alle Arten von Stadtbussen geeignet ist.

Die neue elektrische Schiebetür 028d SLIM vervollständigt die Produktpalette von Masats für den Stadtverkehr der nächsten Generation. Es handelt sich um einen sehr kompakten Mechanismus mit geringer Höhe (153 mm), der sich ideal für Fahrzeuge eignet, die im oberen Bereich nur wenig Platz haben, um den Zugang zum Motor und die Wartung zu erleichtern.

Nachhaltigkeit ist für das Unternehmen von zentraler Bedeutung, weshalb dieses völlig neue System 20 % weniger wiegt, was nicht nur zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs der Fahrzeuge beiträgt, sondern auch dazu, dass am Ende des Lebenszyklus weniger Abfall anfällt.

Es handelt sich um eine Hochleistungsschiebetür mit harmonischer Bewegung und perfekter Abdichtung für weniger Lärm. Das System wurde für 1,5 Millionen Zyklen getestet und erfüllt die höchsten Standards der ISO 16750.

Die neue Tür 028d ist kompakt und verfügt dennoch über die besten Sicherheitssysteme, wie z. B. ein mechanisches Selbstblockiersystem, das verhindert, dass sich die Tür öffnet, wenn sie vollständig geschlossen ist. Außerdem verfügt es über ein dreifaches Sicherheitssystem: durch einen Encoder, durch eine empfindliche Kante mit hoher Hinderniserkennung und durch eine elektronische Erkennung. Das Notsystem wird mit pneumatischen Tasten aktiviert.

Das System garantiert eine hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit mit einem durchschnittlichen Abstand zwischen den Ausfällen von 350.000 km.

Das System wird mit zwei optionalen Steuergeräten angeboten: die ECU Evolution mit mehr Funktionen und vorbereitet für die vorausschauende Wartung und die ECU Basic, die die grundlegenden Serviceanforderungen erfüllt.

Die ersten Einheiten sind bereits in einigen Cobus-Flughafenfahrzeugen in Portugal zu finden.

21.06.2022
0 0 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments