Urban Transport Magazine
Der Öffentliche Personen-Nahverkehr in Stadt und Region
  • de
  • en

Irizar präsentiert neue Elektrobus-Generation ie bus – Rheinbahn Düsseldorf erhält kommendes Jahr 10 E-Busse

Die neue Generation des Irizar ie bus wurde erstmals auf der Busworld 2019 in Brüssel vorgestellt I © UTM

Auf der diesjährigen Busworld 2019 präsentierte der spanische Bus- und LKW-Hersteller Irizar die neue Generation seiner ie Bus Produktlinie. Es handelt sich dabei um die zweite Generation des erfolgreichen Elektrobusses. Von der ersten Generation wurden seit 2014 rund 100 Elektrobusse in mehrere europäische Städte geliefert, unter anderem nach Spanien, Frankreich, Portugal und Großbritannien. Die neue Generation des ie-Busses zeichnet sich einerseits durch ein aktualisiertes Innen- und Außendesign und andererseits durch technische Neuerungen und Verbesserungen aus. Dazu gehören eine verbesserte Batteriereichweite, Gewichtsreduzierung und erhöhte Fahrgastkapazität. Irizar kann auch schon über einen ersten Launch Customer freuen. Die Rheinbahn aus Düsseldorf erhält ab Mitte 2020 insgesamt 10 ie Busse mit einer Länge von 12 Metern. 

Höhere Passagierkapazität und größere Reichweite

Die neue ie-Bus-Generation ist in 10-, 12-, 15- und 18-Meter-Varianten erhältlich. Der Innenraum ist jetzt modular gestaltet und wurde optimiert, um mehr Fahrgäste aufnehmen zu können. In der Standardversion bietet der ie Bus 33 Sitzplätze und zwei PRM Plätze. Die neue Batteriegeneration wurde mit einem regenerativen Bremssystem kombiniert, um den Energieverbrauch weiter zu senken und die Batteriereichweite zu erhöhen. In städtischen Lastzyklen kann der ie Bus mit der installierten Batteriekapazität von 350 kWh und bei normalen jetzt eine Reichweite von ca. 250 km erreichen. Dies entspricht etwa einer Betriebsdauer von ca. 17 Stunden. Der ie Bus ist mit 180 kW Siemens Elektromotoren ausgestattet, die die beiden Vorderachsen antreiben.

Der Irizar ie-Bus bietet bis zu 5 Positionen für Steckerladung per Combo 2-Anschluss. Die Ladezeit wurde im Gegensatz zur ersten Generation verkürzt. Der neue ie Bus kann innerhalb von 3 Stunden aufgeladen werden. Es besteht auch die Möglichkeit des Schnellladens über Stromabnehmer. Die Ladeleistung kann zwischen 50 kW und 600 kW konfiguriert werden. Die gesamte Traktionskette einschließlich der Batterien wurde von Irizar selbst entwickelt.

Neues Innen- und Außendesign

Die zweite Generation des ie-Busses zeichnet sich durch ein aufgefrischtes Innen- und Außendesign aus. Die Fahrzeugfront wirkt elegant und reiht sich voll und ganz in das ästhetische Erscheinungsbild der Irizar-Produkte ein. Das Innendesign wurde ebenfalls dahingehend modifiziert, dass einige der Merkmale der Irizar ie Tram übernommen werden können, darunter unter anderem große Fenster, Seitenbeleuchtung oder Bildschirme über den Fenstern. Der Innenraum ist modular aufgebaut und kann vom Kunden flexibel konfiguriert werden.

Technik und Wartbarkeit

Der ie Bus hält die neuesten Europäischen Fahrzeug- und Sicherheitsnormen ein. Dazu gehört die ECE-R66 / 02 für strukturelle Festigkeit. Neu ist auch das akustische Warnsystem AVAS (Acoustic Vehicle Alerting System) welches der R138 entspricht. Das Armaturenbrett, welches jetzt den Brandschutzbestimmungen 118R Anhang 6, 7 und 8 entspricht, wurde ebenfalls angepasst.

Im Gegensatz zur Vorgängerversion wurde der neue ie Bus auch in Punkto Wartbarkeit und Zugänglichkeit der Komponenten optimiert mit dem klaren Ziel, die Lebenszykluskosten möglichst gering zu halten. 

28.11.2019

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei