Urban Transport Magazine
Der Öffentliche Personen-Nahverkehr in Stadt und Region
  • de
  • en

Neue Solaris Trolleybusse für Bergen

Designskizze Solaris

Im Rahmen des mittelfristigen Eletrifizierungsprojekts aller Stadtbuslinien wird Norwegens einziges verbliebenes Obussystem in Bergen modernisiert und erweitert. Die verbliebene, 7,5 km lange Linie wird um weitere 4,5 km mit 3 km neuer Fahrleitung und 1,5 km für den Betrieb im Batteriemodus verlängert.

10 neue Gelenk-Trolleybusse mit Traktionsbatterien für den Betrieb abseits der Fahrleitung wurden ausgeschrieben, und der neue Betreiber Keolis hat den Auftrag an den polnischen Hersteller Solaris Bus & Coach vergeben. Die von Keolis bestellten Gelenktrolleybusse Trollino 18 werden von einem 250 kW Elektromotor angetrieben und mit 55 kWh Traktionsbatterien ausgestattet, dank derer eine Strecke von über 11 Kilometern abseits des Leitungsnetzes zurückgelegt werden kann. Die Batterien werden anschliessend während der Fahrt des Obusses mit „In-Motion Charging“-Technologie unter dem Oberleitung wieder aufgeladen.

Der Gesamtauftragswert beträgt 8 Mio. EUR, die Auslieferung der Solaris Trollino 18 Gelenk-Trolleybusse beginnt im September 2020, und die Betriebsaufnahme ist ebenfalls für den Herbst 2020 geplant.

47 Fahrgastsitze stehen in den neuen Wagen zur Verfügung, sie verfügen darüber hinaus über eine Reihe von Ausstattungsvarianten für den skandinavischen Markt mit extremen Temparturen im Winter.

Die neuen Oberleitungsbusse ersetzen die restlichen 6 Neoplan-Oberleitungsbusse, die 2003 gebaut wurden und nun kurz vor dem Ende ihrer Nutzungsdauer stehen.

Einer der verbliebenen Neoplan- Trolleybusse, die derzeit im Mischbetrieb mit Dieselbussen zum Einsatz kommen. | © Gunter Mackinger

03.12.2019

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei