• de
  • en

Paris vor 50 Jahren: Das Ende der Vorkriegsautobusse

Bis Ende der 1960er Jahre galt die französische Hauptstadt als das Mekka für Freunde alter Autobusse, fuhren bei dem riesigen Busbetrieb der städtischen RATP doch noch größere Stückzahlen der typischen Autobusse mit offener Heckplattform aus den 1930er und 1940er Jahren. An beliebiger Stelle aufzuspringen und auch wieder auszusteigen, war ein weit verbreiteter Sport der Fahrgäste „Hopp on, hopp off“ eben im wahren Wortsinn. Viele Informationen zu den eingesetzten Fahrzeugen gab es bisher nicht und wenn, dann nur in französischer Sprache.

Der Schweizer Busspezialist Jürg Biegger war vor 50 Jahren von den Pariser Fahrzeugen so begeistert, dass er zahlreiche Fahrzeuge auch der ab den 1950er Jahren beschafften Nachfolgegenerationen in Schwarz-weiß und Farbe im Bild festhielt. Er hat nun zahlreiche Aufnahmen ergänzt um die entsprechenden Informationen zu den Typen in einer auf Basis von Farbkopien und damit recht teuren Broschüre zusammengestellt. Der Text ist in Deutsch und in Französisch, so dass der Kreis an Interessenten auf eine entsprechend breite Basis gestellt werden konnte. Im Jahre 1970 war dann Schluss mit dem Einsatz der Vorkriegswagen. Die bis 1970 beschafften Typen und deren Nachfolger werden in Wort und Bild vorgestellt. Ergänzt wird das Ganze durch Eindrücke des Autors. Interessenten am Pariser Busbetrieb vor 50 Jahren finden in dieser gut gestalteten Broschüre viele Informationen und fotografische Eindrücke.

Autor: Jürg Biegger

24 Seiten im Format 20,5 x 29,5 cm (DIN A4), geheftet, 55 Fotos

Text: deutsch/französisch

Herausgeber: Verlag Verkehrs-Fotoarchiv

Preis: 17,00 € / 15 CHF

ISBN: 978 3905170603

04.10.2020

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei