• de
  • en

Stadler liefert 42 Metro-Züge nach Newcastle upon Tyne

Stadler liefert 42 fünfteilige hochflurige Metro-Fahrzeuge nach Newcastle I © Nexus/ Stadler

Nexus hat bekannt gegeben, dass Stadler den Zuschlag für die Lieferung von 42 METRO-Zügen erhalten soll. Die Züge sind für den Einsatz auf dem Netz der Tyne and Wear Metro im Nordosten Englands vorgesehen. Mit der Mitteilung an die unterlegenen Bieter CAF und Hitachi Rail Europe, dass Stadler den Zuschlag erhalten soll, startet die Einspruchsfrist. Die Verkehrsbehörde Nexus in Newcastle-upon-Tyne, UK, beabsichtigt, mit Stadler einen Vertrag über die Lieferung von 42 METRO-Zügen inklusive einer Option auf weitere Züge zu unterschreiben. Stadler soll auch den Auftrag für die umfassende Instandhaltung der Tyne-and-Wear-Metro-Flotte für bis zu 35 Jahre erhalten. Der Auftragswert für die Lieferung der Fahrzeuge, die Erstellung eines neuen Depots und die Instandhaltung beläuft sich auf rund 700 Millionen Pfund Sterling (ca. 827 Mio. Euro).

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um fünfteilige Gliederzüge, die die aus den Jahren 1975 – 1981 stammende Metro-Flotte dem Vernehmen nach komplett ersetzen soll. Die Auslieferung soll im Jahr 2022 beginnen und Presseberichten zufolge bis 2024 abgeschlossen sein.

Mit der Vergabe startet die Einsprachefrist von zehn Tagen. Die unterlegenen Bieter haben die Möglichkeit, gegen diesen Entscheid zu rekurrieren. Erst nach dieser Frist können die Verträge rechtskräftig unterzeichnet werden. Es handelt sich nicht um den ersten Metro-Auftrag für Stadler. Das Schweizer Unternehmen liefert derzeit Fahrzeuge an die Metro Liverpool sowie an die U-Bahn Glasgow.

Die Tyne & Wear Metro

Die Metro von Newcastle, genannt Tyne & Wear Metro, wurde 1980 als erstes modernes Stadtbahn-/ Metrosystem in Großbritannien eröffnet. Das System wurde teilweise auf ehemaligen Eisenbahnstrecken gebaut und verbindet u.a. die Orte Newcastle, Gateshead, Sunderland, South Shields, Tynemouth und Whitley Bay. Das heute 74,5 km lange Streckennetz, welches aus zwei langen Linien besteht, wird mit insgesamt 90 sechsachsigen Fahrzeugen, teilweise in Dreifachtraktion, betrieben. Die dem deutschen B-Wagen ähnelnden Hochflurfahrzeuge wurden in den Jahren 1975 – 1981 von Metro-Cammell in Birmingham gebaut und werden mit 1500 V Gleichstromoberleitung versorgt. Durch die fünfteiligen Stadler-Züge wird die Flotte nun vollständig ersetzt.

Weitere Informationen über die Tyne & Wear Metro sowie einen Netzplan finden sich hier:

http://www.urbanrail.net/eu/uk/new/newcstle.htm

28.01.2020
0 0 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments