Urban Transport Magazine
Der Öffentliche Personen-Nahverkehr in Stadt und Region
  • de
  • en

Toulouse erhält eine urbane Seilbahn

Fotomontage der Téléo Seilbahn in Toulouse - es ist eine der ersten Seilbahnanwendungen als ÖPNV in Europa I Quelle: Tisséo/ Leitner/ Poma

Am 3. Juli 2019 wurde der Bau der innerstädtischen Téléo-Seilbahn beschlossen, die die Paul-Sabatier-Universität über das Universitätsklinikum Rangueil mit dem Oncopole verbinden wird. Mit einer Länge von 3 km wird sie die längste städtische Seilbahn in Frankreich und sogar eine der ersten ÖPNV Seilbahnen in Europa. Mit 15 Kabinen zu je 34 Plätzen, von denen die Hälfte Sitzplätze sind, wird sie in den Spitzenzeiten alle eineinhalb Minuten verkehren und damit 1500 Fahrgäste pro Stunde und Richtung befördern können. Im Tagesdurchschnitt werden 8000 Fahrgäste erwartet. Der Bau soll im September 2019 beginnen, wobei erste Vorarbeiten bereits seit Juli 2019 stattfinden. Damit entscheidet sich Toulouse für eine städtische Seilbahn wie New York, Rio de Janeiro, Istanbul oder Barcelona.

Die Realisierung der ”Téléphérique Sud Urbain” wird von einer Gruppe unter der französischen Firma Poma ausgeführt, die zum Leitner Konzern gehört. Dafür sind 82,41 Mio. EUR (ohne Steuern: Entwurf / Durchführung / Unterstützungsmaßnahmen / Projektmanagement), einschließlich voraussichtlicher Subventionen in Höhe von 11,8 Mio. EUR budgetiert.

Weitere Informationen über Seilbahnprojekte gibt es an folgender Stelle:

Mobilités Magazine Thématique N°2.

16.08.2019