• de
  • en

Vakuumisolationspaneele revolutionieren die Dämmung öffentlicher Verkehrsmittel

An die Fahrzeugdämmung moderner, öffentlicher Verkehrsmittel werden hohe Erwartungen gestellt: Geringe Wärmeleitfähigkeit, Brandschutzanforderungen und mechanische Belastbarkeit sind ebenso wichtig wie gute Verarbeitbarkeit. Die innovativen Vakuumisolationspaneele (VIPs) des deutschen Herstellers va-Q-tec bieten völlig neue Möglichkeiten der Fahrzeugisolation, indem sie die genannten Anforderungen voll erfüllen und darüber hinaus zusätzliche Vorteile bieten: Durch den Einbau der umweltverträglichen Produkte kann wertvolle Energie eingespart werden und der Klimakomfort im Inneren der Fahrzeuge verbessert sich spürbar.

Weniger Platzbedarf: Das VIP Dämmmaterial im Vergleich zu anderen Werkstoffen I © va-Q-tec

Bei va-Q-tec’s VIPs handelt es sich um einen revolutionären Hochleistungs-Dämmstoff. Das druckstabile Kernmaterial besteht aus mikroporösem Sand, das mittels einer Hightech-Barrierefolie gasdicht verpackt und luftleer evakuiert wird. Dabei sind sie flexibel formbar – durch va-Q-tec’s intelligente Technologie sind selbst runde oder 3D-Formen individuell nach Kundenwunsch realisierbar. Selbst bei komplizierten Geometrien bieten die Paneele ein Maximum an Dämmwirkung: Sie weisen 10mal bessere Dämmwerte als herkömmliche Materialien gleicher Dicke auf und garantieren somit optimale Isolation – selbst bei geringem Platzangebot von weniger als 5 mm. Diese Werte zeigen sich im direkten Vergleich: Der üblicherweise in Schienenfahrzeugen verwendete Melaninharzschaum weist eine Wärmeleitfähigkeit in Höhe von 32,5 mW/mK auf, Standard-PU-Schaum hingegen 22 mW/mK. Dem steht bei gleicher Dicke ein VIP-Wert i.H.v. 3,5 mW/mK gegenüber.

Vakuumisolationspaneele sind flexibel in Verkehrsmitteln verwendbar und bieten maximale Flexibilität und Sicherheit I © va-Q-tec

Dadurch eignen sich VIPs hervorragend für die Dämmung von Fahrgastraum, Fahrerkabine und sogar innerhalb des Fahrwerkes oder des Motorraums. Durch die Isolation bspw. der Waggonwände von Zügen sinkt der benötigte Einsatz der Klimaanlage, wodurch wertvolle Energie eingespart wird. Der Klimakomfort im Inneren verbessert sich ebenfalls, denn gerade sehr heiße und kalte Außentemperaturen werden ideal abgeschirmt.

Die Produktion der Vakuumisolationspaneele I © va-Q-tec

Durch ihre hohe Hitzebeständigkeit erfüllen VIPs selbst die höchsten Anforderungen der HL3-Blandschutzklasse und sind damit für den Verbau in Transportmittel des ÖPNV zugelassen. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung von Dämmstoffen für Züge bestanden sie einen Vibrationstest, der in Anlehnung an die Norm IEC 613733:2010 durchgeführt wurde. Hier bewiesen die VIPs ihre Langlebigkeit und Stabilität auch unter Extrembedingungen.

Weitere Informationen gibt es hier:

01.10.2020

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei