• de
  • en

Vier neue Stadtbahnwagen für Sydneys Linie 1

Aktuell fahren 12 CAF Urbos 3 auf der L1 in Sydney | © UTM/db

Die australische Regionalregierung von New South Wales wird vier neue Stadtbahnwagen beschaffen für Sydneys überfüllte Stadtbahnlinie L1 – auch Inner West Line genannt. Der regionale Verkehrsminister Andrew Constance bestätigte den Beginn eines Beschaffungsprozesses für die neuen Straßenbahnen in den kommenden Monaten, wobei die Lieferung innerhalb von zwei Jahren erwartet wird. Dadaurch soll er möglich werden, die Frequenz auf der Linie von derzeit acht auf sechs Minuten während der Hauptverkehrszeiten zu erhöhen.

Die Fahrgastzahlen auf der 12,8 Kilometer langen Linie von der Central Station nach Dulwich Hill waren von 3,9 Millionen Fahrgästen im Geschäftsjahr 2013-14 auf über 10 Millionen im Geschäftsjahr 2016-17 deutlich gestiegen. Im Geschäftsjahr 2018/19 nutzten mehr als 10,7 Millionen und im Geschäftsjahr 2019/20 8,5 Millionen Pendler die Verbindung, wobei die Fahrgastzahlen naturgemäss durch die nötigen Einschränkungen aufgrund des Coronavirus beeinträchtigt wurden.

Die Linie war ursprünglich zwischen 1997 und 2000 eröffnet worden – im März 2014 konnte durch die Verlängerung nach dulwich Hill in Streckenkilometern fast verdoppelt werden. Auf der L1 verkehren seit 2014/15 zwölf CAF-Niederflur-Straßenbahnfahrzeuge vom Typ „Urbos 3“.

Zum Teil auch als straßenbündig trassiert ist die „Light Rail“ L1| © UTM/db

2019/20 wurden in Sydney zwei weitere Stadtbahnlinien mit Niederflurstraßenbahnen von Alstom eröffnet, eine vierte Linie ist im Bau, die wieder mit CAF Urbos 7-Modulen bedient wird. Siehe auch unseren Bericht hier:

28.01.2021
0 0 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments