• de
  • en

Weiterer Ausbau des In-Motion-Charging-Projekts in Prag

Die beiden im Frühjahr 2018 vorhandenen Hybrid-Trolleybusse 9505 und 9506 | Martin Harák

Während die In-Motion-Charging (IMC)-Technologie bereits bei einer größeren Anzahl bestehender Obusbetrieb auf der ganzen Welt getestet und/oder regelmäßig eingesetzt wird, ist in der tschechischen Hauptstadt Prag das allererste ganz neu gebaute IMC-Obus-System in Betrieb.

Eine Strecke von 0,8 km entlang der Prosecká Straße wurde konventionelle Obusfahrleitung installiert; am 15. Oktober 2017 fand eine offizielle Eröffnungszeremonie statt. Anschließend wurden intensive Tests, teilweise mit Fahrgästen an Bord, durchgeführt und am 1. Juli 2018 schließlich ein fahrplanmäßiger Linienbetrieb unter der Nummer 58 zwischen Palmovka und Metro Letňany eingeführt. Die Gesamtlänge der neuen Linie 58 beträgt 5 km.

Der Testbetrieb begann mit einem SOR TNB 12-Batterie-Trolleybus mit elektrischer Ausrüstung des Herstellers Rail Electronics. Der Wagen mit der Nummer 9505 in Prag wurde jedoch nach Brno/Brünn zurückgegeben, wo er bereits einige Zeit zuvor getestet worden war. Als Ersatz kam ein neuer Batterie-Obus gleicher Karosseriebauart (SOR) jedoch mit Elektroausrüstung von Škoda Electric, der im Mai 2018 seinen Betrieb aufnahm. Er gehört zur Modellreihe 30Tr und fährt unter der Nr. 9506 in Prag.

Der IMC-Betrieb erwies sich als vielversprechend, und die Prager Verkehrsbetriebe DPP entschlossen sich zur Umwandlung der derzeitigen Dieselbuslinie 140 zwischen Palmovka und Čakovice / Miškovice auf IMC-Technologie. Drei Abschnitte mit einer Gesamtlänge von 7,8 km (einschließlich des bestehenden, steilen Abschnitts Prosecká) werden rund 40% der Gesamtlänge der Route abdecken. Dort warden die Traktionsbatterien der Fahrzeuge während der Fahrt ohne Zeiitverlust aufgeladen, um anschließend die übrigen Abschnitte mit aufgeladenene Batterien befahren zu können.

Weil Gelenkbusse die Linie 140 bedienen, ist der Kauf von etwa 15 Gelenk-Batterie-Trolleybussen geplant und ein entsprechendes Ausschreibungsverfahren wird dazu in Kürze abgeschlossen werden. Škoda Electric präsentierte im Frühjahr 2019 für einige Wochen einen seiner ganz neuen 27 Tr-Modelle (mit Solaris-Karosserie) für die PMDP (Plzeňské městské dopravní podniky) Pilsen. Er fuhr in Prag unter der Nr. 9000, bei seinem endgültigen Besitzer in Pilsen läuft er als Wagen Nr. 583.

Ein Škoda Electric 27Tr Gelenkwagen aus Plzen im Test in Prag | Foto: Vladislav Borek

Jüngste Planungen sehen die teilweise Elektrifizierung der Buslinie 119 zwischen Metrostation Nádraží Veleslavín und dem Flughafen Ruzyně vor, auch hier für künftige Nutzung der IMC-Technik. Die Elektrifizierung weiterer Linien ist über einen Zeitraum von 5-7 Jahren geplant.

Ein ausführlichen Bericht über das System erschien in der Zeitschrift Trolleybus Magazine Ausgabe Nr. 341 (Sept. 2018): http://www.trolleybus.co.uk/nta/magazine.html

Eine vollständige Übersicht über den IMC-Betrieb im Land erscheint in Kürze hier im UTM.

20.08.2019
0 0 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments