• de
  • en

Erste Bombardier Flexity Straßenbahn für Duisburg ausgeliefert

Am Donnerstag, 3. September 2020, steht die neue Straßenbahn der DVG auf dem Betriebshof Grunewald in Duisburg I Foto: Daniel Tomczak / DVV

Die erste Bahn ist nun in Duisburg angekommen. Nach einer ersten Testphase sollen die restlichen 46 Fahrzeuge ausgeliefert werden. Bombardier Transportation wurde im Dezember 2017 von der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) mit der Lieferung von 47 neuen Flexity-Fahrzeugen beauftragt. Der Wert des Vertrages beläuft sich auf rund 132 Millionen Euro. Eine Bahn kostet also etwa 2,8 Millionen Euro. Der Hersteller ist auch für die Ersatzteilversorgung und Instandhaltung für die nächsten 24 oder optional sogar 32 Jahre zuständig. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge sollte bereits Mitte 2019 beginnen. Die restlichen Fahrzeuge folgen bis 2023.

Auf den ersten Blick fällt auf, dass das Fahrzeugkonzept und Design im Wesentlichen den M8D-NF2 und -NF3 Niederflurstraßenbahnen der Ruhrbahn in Essen und Mülheim/ Ruhr entsprechen, von denen 27 Bahnen in Essen und 10 in Mülheim verkehren. Die Außenform ist quasi identisch. Größter Unterschied ist selbstverständlich neben den rot-weißenm Duisburger Farbmuster die Spurweite: die Ruhrbahn Fahrzeuge verfügen über Meterspur-Drehgestelle, während die Duisburger Variante normalspurig ausgeführt ist. Ein weiterer Unterschied ist die Anzahl der Türen: Die Ruhrbahn-Fahrzeuge verfügen drei Türen pro Seite, während in Duisburg fünf Türen pro Seite vorgesehen wurden. Dies ist somit auch einer der Gründe, weshalb die DVG-Variante gut 4 Meter länger ist als ihr Schwesterfahrzeug bei der Ruhrbahn.

Bildergalerie (zum Öffnen bitte Anklicken):

Die zu 70 Prozent in Niederflurbauweise konstruierten dreiteiligen Flexity-Straßenbahnen für den Einsatz im Zweirichtungsbetrieb in Duisburg haben eine Länge von 34 Metern und eine Breite von 2,3 Metern und können bis zu 200 Fahrgäste befördern. Sie verfügen über je zwei Doppeltüren in den Endwagen und einer im Mittelwagen für bessere Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten. Die bestehende Straßenbahnflotte, bestehend aus 43 DUEWAG GT10 NC-DU der Baujahre 1986–1993, wird nach und nach durch die Flexity Trams ersetzt.

Bildergalerie (zum Öffnen bitte Anklicken):

Die neuen Bahnen verfügen über ein Fahrerassistenzsystem verfügen, welches der Hinderniserkennung dient und somit für mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer sorgt. Das Fahrerassistenzsystem von Bombardier wurde mit dem European Rail Cluster Innovation Award 2017 ausgezeichnet und ist bei Fahrzeugen der Frankfurter Verkehrsgesellschaft GmbH in Frankfurt bereits im Einsatz. Um noch mehr Sicherheit zu gewährleisten, werden die Rückspiegel durch zwei Kameras ersetzt, und dank einer zusätzlichen Kamera mit Bild-in-Bild-Funktion können tote Winkel beseitigt werden.

Testphase und Inbetriebnahme

Die Mitarbeiter der DVG Duisburg haben den Bau der neuen Fahrzeuge im Bombardier Werk Bautzen betreut und sichergestellt, dass es keine Mängel gibt. Das Vorserienfahrzeug wird nun auf dem Streckennetz der DVG getestet und in Betrieb genommen. Darüber hinaus müssen über 300 Fahrer/innen und Werkstattmitarbeiter geschult werden. Auch die Feuerwehr und Behindertenverbände werden sich vorab mit der neuen Bahn vertraut machen.

Modern und schlicht: der Innenraum der neuen Niederflurstraßenbahn für Duisburg I © DVG

Sobald alles geprüft wurde, beginnt die Serienproduktion der weiteren 46 Bahnen, die auf den Linien 901 und 903 fahren werden. Was mit den alten Bahnen passiert, steht derzeit noch nicht fest.

Wenn die neuen Bahnen kommen und die alten parallel noch in Betrieb sind, muss genug Platz im Betriebshof am Grunewald vorhanden sein. Deshalb erweitert die DVG den Betriebshof, um alle Bahnen und Materialien unterbringen zu können.

Werden durch die neuen Niederflurbahnen schrittweise ersetzt: die GT 8 NC-DU I © UTM

Derzeit führt die DVG gemeinsam mit der Düsseldorfer Rheinbahn eine Ausschreibung für Hochflurstadtbahnen durch. Wir berichteten hier:

09.09.2020

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei