• de
  • en

Mike Niebling wird Geschäftsführer der Škoda Transportation Deutschland

Anfang Juni wird Mike Niebling, Senior Vice President Global Sales der Škoda Transportation Gruppe, als Geschäftsführer von Škoda Transportation Deutschland die Nachfolge von Daniel Dietmar Schambach antreten. Herr Schambach hat die deutsche Niederlassung des Konzerns seit ihrer Gründung im Oktober 2013 begleitet und sich nun entschieden, die Gruppe zu verlassen. Dieser Wechsel betrifft nur den Geschäftsbereich Rolling Stock von Škoda, der Busbereich wird weiterhin von Tanya Altmann als Geschäftsführerin von Škoda Transportation Deutschland geführt.

Mike Niebling ist seit Februar dieses Jahres als Senior Vice President Global Sales in der Škoda Gruppe tätig. Er wird zusätzlich die Position des Geschäftsführers der Škoda Transportation Deutschland GmbH übernehmen, die für den Bereich Rolling Stock zuständig ist. Škoda hat mit neuen Straßenbahnen eine starke Position auf dem deutschen Markt. In neun deutschen Städten werden bis zu 200 ForCity-Niederflurstraßenbahnen verkehren, von denen die längste über 60 Meter lang sein wird.

„Wir sind Daniel sehr dankbar für seine langjährige Arbeit, die dazu beigetragen hat, unsere Gruppe zu einem der erfolgreichsten Straßenbahnhersteller für den deutschen Markt zu machen. Ich bin zuversichtlich, dass wir die Märkte in Westeuropa weiter erschließen und nicht nur mit unseren Straßenbahnen, sondern auch mit anderen modernen Fahrzeugen erfolgreich sein werden.“, sagt Mike Niebling.

„Ich möchte mich bei Daniel für unsere tolle Zusammenarbeit bedanken und wünsche ihm viel Erfolg für die Zukunft. Mit Mike werden wir unsere fruchtbare Arbeit im Bereich Schiene und Bus für Deutschland fortsetzen und natürlich weiterhin die besten Produkte und Dienstleistungen für unsere Kunden anbieten“, sagt Tanya Altmann, Senior Vice President Bus Mobility Solutions in der Škoda Gruppe und Geschäftsführerin von Škoda Transportation Deutschland.

Bei der Škoda Gruppe ist Mike Niebling für den weltweiten Vertrieb verantwortlich, wobei er sich auf Schienenfahrzeuge (Züge, Straßenbahnen und U-Bahnen) und jetzt verstärkt auf Westeuropa konzentrieren wird. Dabei spielt seine langjährige Erfahrung eine entscheidende Rolle, da er seit mehr als 25 Jahren im Vertrieb dieser Fahrzeuge tätig ist. Mike Niebling studierte Maschinenbau mit Schwerpunkt Schienenfahrzeugtechnik an der Technischen Universität Dresden. Unmittelbar nach seinem Studium trat er bei Bombardier Transportation ein, wo er fast 29 Jahre lang hauptsächlich in leitenden Führungspositionen tätig war. Er war für den Verkauf von Schienenfahrzeugen und Lokomotiven in ganz Europa verantwortlich. Neben etablierten Märkten war er zudem auch an der Ausweitung der Geschäftsfelder in neuen Märkten beteiligt.

Daniel Dietmar Schambach trat im Oktober 2013 als Vertriebsdirektor für die Region D/A/CH und BE/NE/LUX in den Škoda Konzern ein und arbeitete sich sukzessive zusätzlich zum Geschäftsführer der deutschen Niederlassung hoch. Er hat daran gearbeitet, ein Team aus Vertrieb, Projektingenieuren, Homologations- und Sicherheitsmanagern aufzubauen und zu leiten. Er war maßgeblich an der Gewinnung von Verträgen sowohl für den Schienen- als auch für den Stadtverkehr beteiligt. Sein Team unterstützte das Mutterhaus in allen kommerziellen und technischen Projektphasen von Straßenbahnprojekten für Chemnitz, Schöneiche, Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen, Bonn, Frankfurt (Oder), Brandenburg an der Havel und Cottbus.

24.05.2022
2.5 2 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments