• de
  • en

Neue Hoffnung auf eine moderne Straßenbahn in Palma de Mallorca

von Erik Buch
Plaça d’Espanya mit Tram | © CAIB / Govern Illes Baleares

Mehr als 60 Jahre nach Stilllegung der alten Straßenbahn und rrund 10 Jahre nach dem Abbruch eines ersten Neubauprojekts sieht es aktuell danach aus, dass die Rückkehr der Tram in moderner Form in der Hauptstadt Palma de Mallorca in absehbarer Zeit endlich Wirklichkeit werden könnte:

Am 10. November 2022 einigten sich die Ministerpräsidentin der Region Balearen Francina Armengol und die spanische Verkehrsministerin Raquel Sánchez über den den Bau der ersten Linie eines neuen Niederflur-Tramsystems. Möglich machen dies zu einem wesentlichen Teil Zusagen der Zentralregierung aus Madrid von erhebliche EU-Fördermitteln zur Realisierung des 185 Millionen EUR-Projekts.

Die Ministerpräsidentin der Region Balearen Francina Armengol und die spanische Verkehrsministerin Raquel Sánchez bei der Unterzeichnung der Finanzierungszusage | © CAIB / Govern Illes Baleares
Streckenverlauf der ersten Linie entlang der Küste | © CAIB / Govern Illes Baleares


Die Strecke

Ganz ähnlich wie das 2011 aufgegebene Projekt soll die erste Linie von der zentralen Plaça d’Espanya am Rand der Innenstadt von Palma über die Strandvororte und El Molinar bis nach Can Pastilla und von dort zum Flughafen Palma de Mallorca führen. An der Plaça d’Espanya besteht Anschluss an die Metro, die elektrischen Regionalbahnlinien nach Inca/Sa Pobla/Manacor und auch an die historische Überlandbahn nach Sóller.

Verschiedene straßenbündige Abschnitte sind im Verlauf vorgesehen, natürlich mit Präferenz an Signalanlagen, ansonsten wird die Linie ganz überwiegend auf eigenem Bahnkörper verkehren. Die Streckenführung ist durchgehend zweigleisig in Normalspur vorgesehen. Für die Einbindung in das Gelände des Großflughafens der Inselhauptstadt sind zudem mehrere Brückenbauwerke erforderlich, und auch beim Hauptterminal ist die Endstation der neuen Bahn nach 10,9 km Fahrstrecke aufgeständert in Hochlage vorgesehen.

Plaça d’Espanya mit Tram | © CAIB / Govern Illes Baleares
Aeroport Palma de Mallorca Endstation in Hochlage | © CAIB / Govern Illes Baleares


Wie geht weiter?

Schon in Kürze sollen die noch offenen Details zum Bau konkretisiert werden und gleich anschließend die ersten Ausschreibungen starten, sodass noch 2023 mit dem Bau begonnen werden kann.

Als Fahrzeugkonzept sind fünfteilige, durchgehend niederflurige Zweirichtungswagen in 35-36 Meter Länge vorgesehen.

Wenn alles planmäßig verläuft,  könnten 2028 die ersten neuen Niederflurtrams auf Mallorca fahren. Die mittelfristigen Planungen sehen außerdem den Bau von weiteren Linien auf den Abschnitten Can Pastilla – l’Arenal de Llucmajor und Plaça d’Espanya – Hospital de Son Espases vor; dafür sind weitere 65 Mio. EUR Finanzmittel nötig. Hoffen wir, dass es diesmal zügig vorangeht und das Projekt nicht noch einmal von (irgendeiner) politischen Seite zu Fall gebracht wird, sodass die neuen Bahnen zu einer deutlichen Aufwertung des ÖPNV im Großraum Palma beitragen können.

© CAIB / Govern Illes Baleares
Can Pastilla mit Tram | © CAIB / Govern Illes Baleares



Eindrücke der alten Straßenbahn Palma:

Tw 34 der früheren Straßenbahn Palma, die auf 914mm Spur fuhr. Die letzte Linie wurde 1959 eingestellt. Foto vom 12. Juni 1957 nahe der Plaça d’Espanya | © Ray deGroote Jr.
Tram in Palma in den 1920er Jahren | © Postkarte / Samml. UTM
11.11.2022
4.8 5 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Stimmen
Inline Feedbacks
View all comments
Joerg Seidel
Joerg Seidel
13 Tage zuvor

Es wäre vermutlich sinnvoller diese Bahn in Meterspur zu bauen. Das übrige staatliche Netz auf Mallorca ist meterspurig. Eine weitere neue Spurweite macht auf der Insel keinen Sinn.

trackback
URL
7 Tage zuvor

… [Trackback]

[…] Read More: urban-transport-magazine.com/neue-hoffnung-auf-eine-moderne-strassenbahn-in-palma-de-mallorca/ […]