• de
  • en

Vertrag unterschrieben: 35 Alstom-Straßenbahnen für Magdeburg

© Alstom Design&Styling

Alstom und die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) haben einen Vertrag zur Lieferung von neuen Flexity-Straßenbahnen und deren Ersatzteilversorgung  geschlossen. Eine erste Bestellung über 35 Fahrzeuge und deren Ersatzteilversorgung für einen Zeitraum von 24 Jahren wurde unmittelbar ausgelöst. Der Auftragswert dieses Abrufs beläuft sich auf rund 190 Millionen Euro. Das Land Sachsen-Anhalt fördert die Beschaffung der Neufahrzeuge mit knapp 60 Millionen Euro. Der Vertrag enthält zudem unter anderem Optionen für insgesamt zusätzliche 28 Fahrzeuge. Wir hatten hier über die Ausschreibung berichtet: https://www.urban-transport-magazine.com/neuausschreibung-fuer-trams-in-magdeburg-angekuendigt/ . 10 der Wagen sind für Angebotsausweitungen gedacht, die anderen ersetzen ältere Fahrzeuge, u.a. die erst vor kurzem aus Berlin übernommenen Tatra KT4D.

Symbolische Vertragsunterzeichnung. V.l.n.r.: Thomas Webel (Verkehrsminister des Landes Sachsen-Anhalt), Klaus Zimmermann (Aufsichtsratsvorsitzende der MVB), Birgit Münster-Rendel (MVB-Geschäftsführerin), Müslüm Yakisan (Präsident von Alstom in Deutschland, Österreich und der Schweiz), Dr. Lutz Trümper (OB Magdeburg) | © MVB

Die vierteiligen Flexity-Straßenbahnen sind 38 Meter lang und damit acht Meter länger als die aktuell eingesetzten Fahrzeuge der MVB. Sie bestechen durch ein einzigartiges und zeitloses Design, das speziell für Magdeburg entwickelt wurde. Jede der neuen Bahnen kann bis zu 241 Passagiere transportieren und verfügt über zwei Mehrzweckbereiche, die viel Platz für Kinderwagen, Fahrräder und Rollstühle bieten. Die großzügig gestalteten, barrierefreien Eingangsbereiche ermöglichen einen schnellen Fahrgastwechsel. Durchgehende Fensterbänder sorgen für einen lichtdurchfluteten Fahrgastraum. Eine energiesparende Ambiente-Beleuchtung sorgt zu jeder Tages- und Nachtzeit für hervorragende Lichtverhältnisse. Außen am Fahrzeug verbessern LED-Lichtstreifen die Sichtbarkeit der Straßenbahnen im städtischen Verkehr. Zudem punkten die voll klimatisierten Fahrzeuge mit hoher Energieeffizienz und geräuschoptimiertem Design. Fahrgäste können sich auf einen kostenlosen WLAN-Zugang in den Bahnen freuen.

In puncto Zuverlässigkeit werden die Straßenbahnen mit dem modernen Fahrerassistenzsystem ODAS ausgestattet, das Fahrer und Fahrerinnen bei der Hinderniserkennung im Betrieb unterstützt. Darüber hinaus tragen der neu gestaltete und ergonomisch optimierte Fahrerstand sowie das große Sichtfeld des Fahrers zu einer erhöhten Sicherheit bei.

Die MVB plant, ein Mock-Up eines Teils des Fahrzeuges herstellen zu lassen. Das lebensgroße 1:1-Modell ermöglicht es, die neue Flexity-Bahn noch vor Inbetriebnahme erlebbar zu machen. So können Fahrgäste und verschiedene Interessenverbände, wie der Fahrgastbeirat der MVB, ihre Anregungen, Kritik und Ideen einbringen, die dann im Herstellungsprozess Berücksichtigung finden sollen.

Die neuen Straßenbahnen sollen ab 2023 ausgeliefert werden und voraussichtlich ab 2024 in den Fahrgasteinsatz gehen. Sie ersetzen Altbaufahrzeuge vom Typ TATRA und sukzessive die ersten Niederflurbahnen aus den 1990er-Jahren. Angesichts steigender Fahrgastzahlen sowie der Streckenerweiterungen im Rahmen des Bauprojekts „2. Nord-Süd-Verbindung“ wird die Straßenbahnflotte zudem um zehn Fahrzeuge erweitert.

Die Anzahl der von Alstom gelieferten Straßenbahnen in Magdeburg wird mit dieser Bestellung auf insgesamt 118 Fahrzeuge wachsen. Bereits seit 1994 setzt die MVB auf Straßenbahnen von Alstom. Vom Modell NGT8D wurden zwischen 1994 und 2012 83 Bahnen geliefert.

(nach Presseinformationen von Alstom)

Aktuell eingesetzter Wagentyp NGT8D von Alstom, mit älterem Tatra B6 Beiwagen ex Berlin | © UTM/b
30.06.2021
3.8 6 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meiste Stimmen
Inline Feedbacks
View all comments
Gutscheincodes
4 Monate zuvor

Toller Inhalt! Mach weiter so!