• de
  • en

Auckland: Dreiachsige ADL-Elektrobusse mit neuseeländischem Partner Kiwi Bus Builders

BYD ADL Enviro200EV XLB

Alexander Dennis Limited („ADL“), eine Tochtergesellschaft der NFI Group Inc., gibt den Auftrag zum Bau von zwei Elektrobusse für Transdev Australasia’s Tochtergesellschaft Howick & Eastern bekannt. Sie werden in Neuseelands größter Stadt Auckland im Linienverkehr von Auckland Transport eingesetzt werden.

Die dreiachsigen Eindecker werden vor Ort in Neuseeland von ADLs Partner Kiwi Bus Builders montiert. ADL hat den 12,6 Meter langen BYD ADL Enviro200EV XLB für die speziellen Anforderungen des Busbetriebs in Neuseeland konzipiert, so dass er 78 Fahrgäste befördern kann, ohne dass eine Ausnahmegenehmigung wegen Gewichtsüberschreitung erforderlich ist. Er nutzt die neueste BYD Eisenphosphat-Batterie- und Antriebstechnologie – duale AC- und DC-Steckeraufladung erhöht die betriebliche Flexibilität.

Neuseeland bereitet sich darauf vor, seine Busflotte bis 2035 vollständig auf emissionsfreie Fahrzeuge umzustellen. Dies ist Teil eines größeren Maßnahmenpakets, das dazu beitragen soll, das Ziel des Landes, bis 2050 klimaneutral zu sein, zu erreichen.

Greg Pollock, Geschäftsführer von Transdev New Zealand, sagte: „Howick & Eastern by Transdev hat sich dafür entschieden, ADL mit dem Bau unseres zweiten und dritten Elektrobusses zu beauftragen, weil sich die Fabrikationstätte des Unternehmens in Neuseeland befindet. Dies war eine logische Entscheidung für uns, angesichts des Engagements von Transdev in Neuseeland und der Ausweitung unserer Aktivitäten hier, wo wir bereits Vorortbahnen und Busverkehr sowohl in Auckland als auch in Wellington sowie einen Transport-on-Demand-Versuch in Auckland betreiben.“ Transdev hatte Howick & Eastern im Jahr 2019 übernommen.

29.04.2021

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei