• de
  • en

Bochum-Gelsenkirchen: Das neue Netz 2020

Bis Dezember fahren die M6S auf der Linie 310 noch gemeinsam mit den Stadler- Tw auf der Linie 302 durch Bochum-Laer | © UTM

Die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahn (BoGeStra) stellt ihr Liniennetz an vielen Stellen neu auf und verbessert die angebotenen Takte auf etlichen Streckenabschnitten. Es werden etwa 50 neue Haltestellen eingerichtet und einheitlicher Grundtakt von 15/30 Minuten auf nahezu allen Linien eingeführt. Durch Überlagerungen ergibt sich auf den meisten Straßenbahnstrecken ein 7,5-Minuten-Takt. Ein sogenanntes “Farbleitsystem” soll im Straßenbahnbereich die Orientierung erleichern.

Wesentliche Änderungen im Trambereich sind:

305 (neu): Höntrop – Langendreer Bahnhof (Überlappung mit Linien 302 und 310)
309 (neu): Langendreer Bahnhof – Witten – Heven Dorf
310: Neue Streckenführung durch Langendreer, Aufgabe des Planverkehrs auf dem Abschnitt Unterstraße – Papenholz, neuer Abschnitt Langendreer Markt – Papenholz
316 (neu): Verstärkerlinie Bochum-Gerthe, Heinrichstraße – Bochum-Hamme (zeitweise bis Wanne-Eickel), Überlappung mit Linien 306 und 308/318

Eine Übersichtskarte findet sich unter:
https://www.bogestra.de/fileadmin/dam/pdf/Netz_2020/Schienennetzplan_2o2o_15-08-2…pdf

Das neue Netz 2020 tritt offiziell ab Fahrplanwechsel am 15.12.2019 in Kraft. Da die neue Strecke Langendreer Markt – Papenholz erst Ende 2020 fertiggestellt sein wird, findet ab diesem Zeitpunkt ein Pendelverkehr mit den dann noch verbliebenen, wenigen Düwag M6S-Wagen auf der Strecke Witten Crengeldanz – Heven Dorf statt, Busse fahren SEV bis Langendreer. Die alte Strecke von Crengeldanz über Papenholz bis Unterstraße bleibt solange für Überführungsfahrten zum übrigen Meterspurnetz der BoGeStra bestehen.

M6S-Triebwagen 321 zwischen Urbanusstr. und Am Honnengraben – der Abschnitt wird künftig durch die neue Streckenführung über Langendreer ersetzt | © D. Budach


18.09.2019

1
Kommentare ansehen

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Guido Sempell Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Guido Sempell
Gast
Guido Sempell

Das neue liniennetz enthält seine Tücken…. in vielen Fällen werden die Verbindungen zwischen der City und den Vororten verschlechtert, z.B. auf den Linien 349, 356, 336 und 368. Hier verschlechtert sich der Takt zumeist von alle 20 min auf alle 30 min.