• de
  • en

Gorzów (PL) erhält zum 763. Geburtstag seine Straßenbahn wieder

Am 2. Juli ging in Gorzów Wielkopolski nach dreijähriger Unterbrechung die Straßenbahnlinie 1 wieder in Betrieb I © Łukasz-Kulczyński/ gorzow.pl

Die Straßen der Stadt waren voller Schaulustige, als am 2. Juli die erste Straßenbahn durch Gorzów fuhr. Fast drei Jahre lang vermissten die Bewohner der westpolnischen Stadt Gorzów ihre geliebte Straßenbahn. Am Donnerstag, dem 2. Juli 2020, kehrten die Straßenbahn anlässlich des 763sten Geburtstages in die Straßen von Gorzów zurück. Nach fast dreijähriger Unterbrechung wurde der Betrieb auf der 11,8 km langen Linie 1 aufgenommen. An der Eröffnungsfahrt mit der symbolischen Straßenbahnnummer 763 nahmen der Bürgermeister und geladene Gäste teil. Die Vertreter und Einwohner der Stadt freuen sich über die Rückkehr der Straßenbahn, wie in diesem Video zu sehen ist:

Die Straßenbahn fuhr am 30. September 2017 zum letzten Mal durch Gorzów. In den letzten drei Jahren wurde die Straßenbahnlinie 1 umfassend erneuert. Sowohl die Gleise als auch die Flotte wurden fast vollständig ersetzt. Der polnische Schienenfahrzeughersteller Pesa lieferte 14 Niederflurstraßenbahnen der Twist-Produktfamilie. Twist in der Variante für Gorzów hat beim 25. Jubiläumswettbewerb des Instituts für Industriedesign die Anerkennung von Experten erhalten, die der Straßenbahn den Titel „Good Design 2018“ für Funktionalität und Design verliehen.

Neue Pesa Straßenbahnen auf neuen Gleisen am Endpunkt in Wieprzyce I © Bartłomiej Nowosielski/ gorzow.pl

Von den Altwagen haben neun Exemplare überlebt. In den vergangenen Jahren wurden 9 der verbleibenden 18 ehemaligen Straßenbahnen Kassel DUEWAG / Credé / Wegmann 6ZGTW / GT6 mit neuem Interieur und der neuen grünen MZK-Lackierung renoviert, die auch in den Niederflurstraßenbahnen zu finden ist. Der 6ZGTW / GT6 wurde jedoch am ersten Tag der Einweihung noch nicht gesehen.

Neun der ehemals insgesamt 18 Kasseler 6ZGTW / 6EGTW wurden mit einem neuen Lack, Matrix Anzeigen und neuen Sitzen versehen, stehen aber noch im Depot I © UTM

Neben der Fahrzeug- und Gleiserneuerung wurde auch das Kommunikations- und Signalisierungssystem der Straßenbahn ersetzt. Im April dieses Jahres starteten die Stadt und das städtische Verkehrsunternehmen MZK zur Vorbereitung der Probefahrten eine Informationskampagne, um die Bewohner, hauptsächlich die Autofahrer, daran zu erinnern, den Verkehrszeichen und entgegenkommenden Straßenbahnen besondere Aufmerksamkeit zu widmen. MZK verteilte Flugblätter mit Informationen zu den Sicherheitsregeln im Straßenbahnverkehr. Außerdem wurde ein Video-Spot vorbereitet, der die Folgen einer Straßenbahnkollision mit einem Pkw zeigt, der in den sozialen Medien und vor den Vorführungen in den Kinos von Gorzów ausgestrahlt wurde. An den Heckscheiben der Busse in Gorzów wurde mittels Bannern auf die Rückkehr der Straßenbahn aufmerksam gemacht.

Im April 2020 begannen die Testfahrten der neuen Straßenbahn in Gorzów I © Bartłomiej Nowosielski/ gorzow.pl

Die Projektkosten für Infrastruktur und Fahrzeuge belaufen sich auf insgesamt 200 Millionen PLN (ca. 50 Millionen Euro), von denen 99 Millionen PLN (ca. 45,5 Millionen Euro) von der Europäischen Union finanziert wurden. Insgesamt wurden 6,5 km Gleise saniert. Die Sanierung der 2,6 km langen Strecke 2/3 nach Piaski wurde 2020 begonnen und wird Mitte 2021 abgeschlossen sein.

Wir berichteten hier über die Testfahrten und Abschluss Infrastrukturarbeiten:

03.07.2020

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei