• de
  • en

MVG bekommt 21 neue E-Busse von MAN

Der bisher einzige MAN Elektrobus der MVG, hier am Scheidplatz | © Budach

Die Stadtwerke München (SWM) haben 21 neue Elektro-Gelenkbusse für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bestellt. Mitte 2023 sollen die elektrisch angetriebenen Gelenkbusse des Herstellers MAN Truck & Bus SE nach und nach in Betrieb gehen.

Damit wächst die E-Bus-Flotte der MVG im kommenden Jahr auf insgesamt 61 Elektrobusse. Erst Ende 2021 haben die SWM 14 Elektrogelenkbusse des Herstellers EBUSCO bestellt, die im Laufe des Jahres 2023 erwartet werden. Noch in diesem Jahr wollen SWM und MVG den neuen Busbetriebshof Moosach eröffnen, auf dem zunächst bis zu 56 E-Busse geladen werden können. Der weitere schrittweise Ausbau der Ladeinfrastruktur ist bereits in Planung. Auch auf dem Busbetriebshof im Münchner Osten gibt es Lademöglichkeiten für E-Busse.

Mehr Platz und Komfort für Fahrgäste

Die 21 bestellten MAN Lion’s City 18 E zeichnen sich durch einen modernen und neugestalten Innenraum aus. Der in Dieselbussen im Heckbereich verbaute Motorturm fällt bei der Elektrovariante weg. Dadurch bieten die hintersten Sitzreihen mehr Platz und gleichzeitig ein luftigeres Raumgefühl. Mit einer Gesamtkapazität von 640 kWh bringen die Nickel-Mangan-Cobalt-Akkus (NMC) die Busse bis zu 250 km weit. Die Mittel- und Hinterachse werden von einem Zentralmotor angetrieben. Für die Klimatisierung ist eine CO2-Klimaanlage an Bord der neuen Fahrzeuge, die den Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Systemen deutlich senkt.

MAN Lion’s City 18 E Gelenkwagen hat bereits die zweitgrößte Stadt Bayerns – bei der VAG Nürnberg – im Einsatz | © Budach

Die E-Busse werden zu 62% über öffentliche Fördermittel finanziert. Die entsprechende Unterstützung leisten die Landeshauptstadt München aus dem Integrierten Handlungsprogramm zur Förderung der Elektromobilität in München (IHFEM), die Regierung von Oberbayern im Rahmen des Bayer. Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes und aus dem Programm zur Luftreinhaltung aus Mitteln des Bayer. Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr sowie das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz aus dem Sondervermögen des „Energie- und Klimafonds“.

Gute Erfahrungen mit Testbus von MAN

Im Rahmen ihrer Innovationspartnerschaft testen MAN und die MVG seit Ende 2020 einen zwölf Meter langen MAN Lion’s City 12 E Solobus in einem Feldversuch. Die Bilanz ist positiv, unter anderem weil der Bus konsequent weiterentwickelt und an die Bedürfnisse der MVG angepasst wird. So sind maßgebliche Verbesserungen gelungen: unter anderem ein niedrigerer Verbrauch, eine höhere Reichweite, mehr Komfort für die Fahrgäste und eine optimierte Klimatisierung.

Der bisher einzige Münchner MAN Lion’s City 12 E mit der Nummer 4004 | © Budach

06.08.2022
4.4 5 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments