• de
  • en

Madrid: Elektrobusse von Irizar und große Pläne

Irizar ie bus der neuesten Generation am Bhf. Chamartín | © UTM/b

Der Elektrobushersteller Irizar e-mobility setzt sich weiter in der Hauptstadt seines Heimatlandes durch:

Nach einem Vorserien-Wagen schon 2016 gingen zur Jahreswende 2017/18 die ersten 15 Wagen in den Fahrgastbetrieb. Weitere 20 folgten in 2020, und nochmals 20 der aktuellen, modifizierten Version des Modells “ie bus” sind seit November 2021 im Planverkehr u.a. auf Linie 5. Darüber hinaus wurden im September weitere 30 gleichartige Busse geordert.

Vorserienwagen 101 im Liniendienst im März 2017 | © UTM/b
Serienwagen der ersten und zweiten Lieferung im Depot Fuencarral | © UTM/b
Irizar ie bus in abweichender Lackierung auf der kostenlosen Linie 001 Moncloa-Atocha im Zentrum | © UTM/b
Modifiziertes Design der neuesten Serie von Irizar an die EMT | © UTM/b

Nach Auslieferung dieser neuesten Bestellung werden im kommenden Jahr bei der EMT 85 Elektrobusse in der Marke auf Madrids Straßen unterwegs sein. Die städtische Busgesellschaft Empresa Municipal de Transporte (EMT) wird damit vorerst zum Betreiber der größten Flotte von Irizar Elektrobussen an einem Standort. Einige der Busse fahren in abweichender Sonderlackierung auf der kostenfrei zu benutzenden Linie 001 in der Innenstadt.

In Alcorcón, im südlichen Speckgürtel von Madrid gelegen, kam im November und Dezember 2021 außerdem ein Irizar “ie tram” Modell im Stadtverkehr zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um die BRT (Bus Rapid Transit) Variante. Betreiber des Stadtverkehrs in Alcorcón ist die DB-Tochter ARRIVA. Im Dezember war der gleiche Wagen im benachbarten Leganes, ebenfalls im Süden der Hauptstadtregion, im Testeinsatz beim Betreiber Empresa Martin / Grupo Ruiz. Wir berichteten über die Aktivitäten von Irizar e-mobility u.a. hier:
https://www.urban-transport-magazine.com/der-ganzheitliche-ansatz-irizar-e-mobility/

Irizar ie tram zum Test in Alcorcón im Süden von Madrid | © UTM/b

Investitionen

Die Elektrifizierung aller Buslinien ist Teil des “Plan Cero Emisiones” der Region Madrid, diverse Betreiber testen deshalb gegenwärtig Elektrobusversionen verschiedener Hersteller. Der Madrider Bürgermeister Martínez Almeida hat soeben Investitionen in die EMT und ihre Anlagen in Höhe von 1,0 Mrd. EUR über den Zeitraum 2021-2025 verkündet, davon allein 534,7 Mio. EUR zur Anschaffung umweltfreundlicher Busse. Eine Ausschreibung über 56 weitere Elektrobusse (davon 6 Kleinbusse) läuft aktuell. Die EMT hatte bereits vor geraumer Zeit den Ersatz aller Dieselbusse in ihrer 2.100 Wagen starken Flotte durch Gas- oder Elektrobusse bis Ende 2022 bekanntgegeben: https://www.urban-transport-magazine.com/2023-fahren-keine-dieselbusse-mehr-in-madrid/ .

24.01.2022
4.5 4 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments