• de
  • en

Weltbank Finanzierung für den Ausbau der Straßenbahn Casablanca

Casablanca Tram | © UTM

Ein Kredit über 100 Mio USD von der International Finance Corporation (IFC), einer Tochtergesellschaft der Weltbank, ermöglicht es der Region Casablanca-Settat, den Bau der künftigen Linien T3 und T4 des erfolgreichen Straßenbahnsystems von Casablanca zügig umzusetzen. Die Unterzeichnung der Vereinbarung am 23. Januar sichert die Gesamtfinanzierung des Großprojekts. Sie beinhaltet auch die Unterstützung bei der Modernisierung verschiedener Landstraßen rund um die Großstadt.

Das neue Straßenbahnsystem von Casablanca ging vor sieben Jahren, am 12. Dezember 2012, in Betrieb und wurde zuletzt am 25. Januar 2019 erheblich erweitert. Seitdem bieten zwei Linien auf insgesamt 47 Streckenkilometern zuverlässigen, komfortablen ÖPNV für die 3 Millionen Einwohner der Stadt. Mehr dazu auch unter:
https://www.urban-transport-magazine.com/casablanca-der-koenig-weiht-ein/

Doppeltraktion auf der bestehenden Linie T1 | © UTM

Die neuen Linien

Die langfristige Planung für zwei weitere Linien werden nun konkreter:

Die neue Straßenbahnlinie T3 wird eine Länge von 12,5 Kilometern und insgesamt 20 Stationen haben. Sie beginnt am Tramdepot in El Hantate im Stadtteil Sidi Othmane und führt über die Haltestellen 10 Mars Boulevard, Abdelkader Sahraoui Avenue, Driss El Allam Boulevard, Driss El Harti Boulevard, Mohammed VI Boulevard und Mohammed Smiha Street bis zur Endstelle am Bahnhof Casa Port. Sie bedient dicht besiedelte Wohngebiete und andere wichtige Anlaufpunkte, einschließlich der Bezirke Lalla Meriem, Sbata, Garage Allal und Derb Omar, und natürlich den Regional- und Fernbahnhof Casa Port.

Line T4 beginnt an der Hassan II Moschee und führt über den Moulay Youssef Boulevard, Rachidi, Mers Sultan Boulevard, Rahal Al Meskini Boulevard, Place la Victoire, Barathon Street, Ouled Ziane Boulevard, 10. März 1982 Avenue, Nil Boulevard, Auxiliary Forces Avenue, Driss El Allam Boulevard, Driss El Harti Boulevard, Oqba Bnou Nafii Boulevard bis zur Endstation  im Industriegebiet Moulay Rachid.

Die Bauarbeiten sollen in Kürze vergeben werden, und beide Strecken sollen bis 2022 und 2023 in Betrieb gehen. Auch die aktuelle Flotte von Alstom Citadis, die in Doppletraktion fahren und deshalb jeweils nur einen Führerstand haben, soll deutlich ausgebaut werden.

Das aktuelle Netz der Straßenbahn wird hier dargestellt:

http://www.urbanrail.net/af/casa/casablanca.htm

Ein ausführlicher Bericht über die Modernisierung und den Ausbau der Schienenverkehrssysteme in der Maghreb-Region erschien in der Ausgabe 12/2018 der Zeitschrift „stadtverkehr“:

https://www.stadtverkehr.de/stadtverkehr/2747-ausbau-des-schienenverkehrs-in-den-staedten-des-maghreb

23.01.2020
0 0 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments