Urban Transport Magazine
Der Öffentliche Personen-Nahverkehr in Stadt und Region
  • de
  • en

Zu Ende gebaut: Valencias Tram Linie T10

Die bekannte Ciudad de las Artes y las Ciencias“ (Wissenschafts- und Kunststadt) wird von der künftigen Tram mit bedient | © D. Budach

Für 25 Mio. EUR wurden in Valencia die Bauarbeiten für die Fertigstellung des Tunnelabschnitts der künftigen Straßenbahnlinie 10 vergeben. Damit wird ein weiteres Teilstück der schon seit 2011 im Rohbau fertiggestellten, 5,3 km langen Strecke zwischen der Station Alacant im Zentrum zum Strandvorort Nazaret komplettiert. Sie wird 8 Haltestellen aufweisen, davon 3 unterirdisch mit den Stationen: Alacant, Ruzafa y Amado Granell. 2,05 km der Strecke verlaufen im Tunnel. Die Linie, die auch die von Touristen stark frequentierte Zone um die „Ciudad de las Artes y las Ciencias“ (Wissenschafts- und Kunststadt) erschließt, konnte nach 2011 aus Finanzmangel nicht zu Ende gebaut werden. Oberirdisch liegen jedoch bereits seit 10 Jahren alle Gleise, und auch die Haltestelleneinrichtung ist vorbereitet.

Im nächsten Schritt werden die Elektrifizierungsarbeiten und die Installation der Signaltechnik vergeben, um die Strecke in 2021 dann endlich in Betrieb nehmen zu können – 10 Jahre nach dem ursprünglichen Termin. Die neue Linie 10 wird vorerst keinem Anschluss an die übrigen Meterspurstrecken des Straßen- und Metronetzes in Valencia haben, dazu werden provisorische Abstell- und Unterhaltungsanlagen errichtet – ein rudimentäres Depot. Eine Verbindung zwischen Nazaret und der Endstelle El Grao/Marina Real des übrigen Straßenbahnnetzes ist erst zu einem späteren Zeitpunkt in der Planung.

Schleife El Grao – bis hier könnte künftig eine Verbindung der T10 mit dem übrigen Tramnetz hergestellt werden | © D. Budach

13.02.2020

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei