• de
  • en

Paris: Die künftige Tram T10 soll schon jetzt verlängert werden

von Erik Buch
Alstom Citadis X05 fahren auf der künftigen T10 in Paris | © Alstom

Noch vor der Inbetriebnahme der künftigen Straßenbahnlinie T10 im Großraum Paris bereitet die Verkehrsbehörde Île-de-France Mobilités die Verlängerung der Straßenbahnlinie T10 bis zur künftigen Linie 15 der Metro Ile-de-France vor.

Île-de-France Mobilités hat die technischen Unterlagen genehmigt, in denen zwei mögliche Szenarien für die Verlängerung der Straßenbahnlinie T10 zum Bahnhof Clamart (Linie N vom Gare Montparnasse) und zur künftigen Station der Linie 15 der Metro Ile-de-France vorgestellt werden, eines oberirdisch, das andere unterirdisch. Diese beiden Streckenführungen werden der Öffentlichkeit in den kommenden Monaten vorgestellt.

Die im Bau befindliche Straßenbahnlinie T10 wird über 6,8 km Strecke und 13 Stationen Croix de Berny in Antony (RER B) über die Station Hôpital Béclère (T6) mit Jardin Parisien verbinden. Die Bauarbeiten haben Ende 2017 begonnen und die Linie soll 2023 in Betrieb genommen werden. Die Arbeiten zwischen den Stationen Jardin Parisien und Place du Garde sind derzeit aufgrund der aktuellen Überlegungen zur Verlängerung ausgesetzt.

Streckenführung der künftigen T10 | © Île-de-France Mobilités

Im Anschluss an die Studien zu den verschiedenen möglichen Strecken wurden zwei technisch denkbare Szenarien, oberirdisch und unterirdisch, ausgewählt, da die Machbarkeit der anderen Szenarien nicht garantiert werden kann. Diese Szenarien werden den Einwohnern, gewählten Vertretern und Interessengruppen in den kommenden Monaten öffentlich vorgestellt.

Angesichts der Dimension des Projekts wird Île-de-France Mobilités die nationale Kommission für öffentliche Debatten (CNDP) einschalten, die die Modalitäten der Konsultation angeben wird, die im Herbst dieses Jahres stattfinden könnte.

Zwei Varianten

Die oberirdische Trasse beginnt an der Station Jardin Parisien, führt durch den Wald von Meudon und endet am Bahnhof von Clamart. Sie durchquert das Stadtzentrum von Clamart.

Die Strecke misst etwa 3,9 km mit fünf Stationen zwischen Jardin Parisien und der Endstelle Clamart – Gare, davon 1,6 km auf baulich getrennter Strecke, was 5,5 km neu zu errichtende Infrastruktur bedeutet. Dazu gehört auch der 1,6 km langen Abschnitt zwischen Jardin Parisien und Place du Garde, der ursprünglich als Teil der ersten Phase des Projekts geplant war, an der derzeit gearbeitet wird.

Um die Einschränkungen einer oberirdischen Verlegung in einer dichten städtischen Umgebung zu umgehen, wird alternativ auch eine Tunnellösung untersucht. Die Trasse misst etwa 3,1 km im Tunnel zwischen der Station Jardin Parisien und der Endstation Clamart – Gare. Sie umfasst drei Stationen ab Jardin Parisien, einschließlich der Endstation (Station Clamart – Gare).

Zwei Varianten der Verlängerung | © Île-de-France Mobilités
© Île-de-France Mobilités

Die Fahrzeuge vom Alstom Typ Citadis X05 für die Pariser Tramlinien T9 und T10 hatte wir hier im Detail vorgestellt:
https://www.urban-transport-magazine.com/erste-strassenbahn-mit-leuchtstreifen-fuer-pariser-t9-und-t10-vorgestellt/

26.05.2022
4.7 3 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments