• de
  • en

York CityZap von Alexander Dennis für Transdev – der bessere Bus

Der erste ADL Enviro400 MMC für Cityzap wurde vor dem Grand Hotel in York den Beteiligten vorgestellt I © David Cole

Die britische Busindustrie stellt sich mit neuem Elan der Herausforderung, Kunden wieder für den öffentlichen Nahverkehr zu gewinnen. Als Teil der Vision von Transdev, „Busse wieder besser zu machen“, investiert das Unternehmen in einige sehr hochwertige neue Doppeldecker für wichtige Überlandstrecken wie den Cityzap-Express zwischen Leeds und York. Der seit Anfang November aufgrund des Corona Lockdowns eingestellte Betrieb wurde am 13. Dezember wieder aufgenommen, bestückt mit fünf der kürzlich von Transdev gelieferten ADL Enviro400 MMC ‚Sky Class‘-Fahrzeuge. 

Bildergalerie (zum Öffnen bitte anklicken):

Die ‚Sky Class‘-Fahrzeuge mit Cummins ISB6.7E Euro6-Motoren basieren auf der längsten 11,5-Meter-Option des Enviro400 MMC, um den Platz für die Fahrgäste an jedem der 67 Kiel Bussitze zu maximieren. Auf dem Oberdeck sind einige Sitze mit Tischen ausgestattet, darunter mehrere Einzelsitze, die über Armlehnen und eine von Transdev speziell für sie entwickelte Seitentischanordnung verfügen. Jeder Sitz hat Zugang zu einer Rückenlehneneinheit mit Anforderungsstopptaste, Leselicht, USB-Stromversorgung, induktiver Ladestation und einem Kleiderhaken. Ein einzelner Rollstuhlplatz befindet sich hinter dem vorderen Radkasten. Der Platz darüber wurde genutzt, um einen Doppel-Abfallbehälter für die Abfalltrennung zu installieren, sowie ein Regal für den Cityzap-Buchclub. 

Transdev hat außerdem weitere 14 ähnlich ausgestattete „Sky Class“-Fahrzeuge eingeführt, um die Expressstrecken der Marke Witchway, die Burnley und Rawtenstall mit Manchester verbinden, wieder besser auszubauen. In den Fahrzeugen, die derzeit über eine begrenzte Sitzplatzkapazität von 40 Plätzen verfügen, werden Covid-19 Schutzmaßnahmen eingesetzt.

07.01.2021

Kommentare ansehen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei